logo
.über uns .idea .contact .home
 
 
 
 
 
 
 
Der thailand rundreise und insel spezialist
   
Koh Chang, Elefanteninsel
 
Die 217 Quadratkilometer große Insel heißt auf Deutsch "Elefanten Insel". Der Name bezieht sich auf ihre Form, welche einem Elefantenkopf und dessen Rüssel gleicht. Die Insel ist mehr als nur eine Alternative zu den seit Jahrzehnten bekannten Urlaubszielen im Süden von Thailand. Das Umfeld ist jedoch weniger hektisch, sodass sie sich für ruhesuchende Urlauber empfiehlt. Die touristische Entwicklung von Koh Chang ist im Vergleich zu Phuket, Koh Phi Phi oder Koh Samui noch sehr jung.  Dennoch fehlt es der Insel an nichts. Umgeben von 50 weiteren teils kleinen Inseln, bietet Koh Chang eine wunderschöne Landschaft mit vielen fantastischen Stränden an. Der dichte und zum Teil unberührte Dschungel lädt zu Wanderungen ein. Es ist auch möglich, bei Ebbe gewisse Nachbarinseln zu Fuß zu erreichen. Für weiter weg gelegene stehen Boote zur Verfügung. Die Unterwasserwelt eignet sich bestens zum Tauchen und Schnorcheln.  
 
koh-chang-thailiand
koh chang thailand
thailand-koh-chang
Thailand Koh Chang
Strand Koh Chang
Tauchen Koh Chang
Insel Koh Chang
Koh Chang Aktivitäten
Koh Chang Strand
Thailand Koh Chang
Thailand Koh Chang
Da die Insel seit alters her an Kambodscha grenzt, gab es viele geschichtliche Aktivitäten. Während der französischen Expansion in Südostasien beschlagnahmten die Franzosen die Provinz von Trat, zu welcher Koh Chang gehört. Im Jahr 1906 tauschte der damalige König Rama V Trat gegen drei andere Provinzen ein. Somit kam Koh Chang wieder unter die Obhut von Siam, dem heutigen Thailand. Im Zweiten Weltkrieg lieferten sich Frankreich und Thailand in der Gegend von Koh Chang einige Gefechte. Die thailändische Marine verlor dabei zwei Kriegsschiffe.

Im Jahr 1982 wurde der Koh Chang Meeresnationalpark gegründet. In diesem sind weitere 50 umliegende Inseln mit eingeschlossen. Etwa 85 Prozent der Landmasse von Koh Chang gehören zum Park. Ausgeschlossen sind die Strände sowie vereinzelte alte Siedlungen. Erst Mitte der 80er Jahre begann die touristische Entwicklung auf Koh Chang und den Nachbarinseln. Heutzutage sind vor allem die an der Westküste gelegenen Strände mit Hotelanlagen und der dazu gehörenden Infrastruktur ausgebaut.

Nach Phuket ist Koh Chang die zweitgrößte Insel Thailands. Sie liegt in der Trat Provinz und hat nur etwa 5000 Einwohner. Nur an den Küsten liegen kleine Dörfer. Die Bewohner leben vom Fischfang, Kokosnuss- und Kautschuk-Plantagen. Natürlich arbeitet ein Großteil im Touristensektor, welche die Haupteinnahmequelle darstellt.

Dank dem, dass Koh Chang im Meeresnationalpark liegt, hat die Insel viel von ihrem ursprünglichen Charme und Natürlichkeit bewahrt. Das verspricht kilometerlange Bilderbuchstrände mit spektakulären Sonnenuntergängen. Es gibt bezaubernde Wasserfälle und einzigartige Mangrovenwälder. Die Insel besteht zu 75 Prozent aus dichtem, tropischen Dschungel. Bemerkenswert sind auch die Berge. Diese ragen bis zu 700 m hoch auf und sind oft in Wolken gehüllt. Rund um Koh Chang und seinen Nachbarinseln finden Schnorchler und Taucher eine exotische Unterwasserwelt und gut erhaltene Korallenriffe. Um die Strände an der Westküste zu erreichen, geht es aber erst einmal über Serpentinen durch die Berge. Dann erhascht man endlich einen fantastischen Blick auf die Strände.
 
Die Strände auf Koh Chang
 
Die Insel besitzt viele faszinierende Strände, wovon einige viel Ruhe und andere wiederum etwas mehr Unterhaltung bieten.

Klong Son Beach
Vom Pier her kommend ist es die erste Bucht mit Badestrand. Leider zieht sich das Wasser bei Ebbe weit zurück. Die Landschaft ist allerdings traumhaft schön.

White Sand Beach
Hinter Klong Son geht es über Serpentinen durch den tropischen Regenwald in die Berge. Nachdem man den höchsten Punkt der Straße erreicht hat, blickt man herab auf den 2,5 kilometerlangen White Sand Beach. Die Einheimischen nennen ihn Hat Sai Khao. Dieser Strand wurde als Erster entdeckt und zu einem kleinen Touristencenter ausgebaut. Aber es besteht absolut kein Vergleich zu Phuket oder Koh Samui. Man hat die Möglichkeit, in einen der kleinen Plaza's nach Souvenirs zu schauen. Ebenso gibt es Internet-Cafés und gut aufgestockte Supermärkte. Die kleinen gemütlichen Restaurantbars fehlen auch nicht. In diesen kann man sich mit anderen Touristen und Einheimischen gesellig zusammentun. Es werden thailändische Spezialitäten sowie westliche Gaumenfreuden angeboten.

Der weiße, sanft abfallende Sandstrand weiß mit Palmen, Laubbäumen und Felsen zu gefallen. Bei Ebbe zieht sich das Wasser weit zurück. Trotzdem ist das Baden uneingeschränkt möglich. Der lang gezogene Strand eignet sich auch hervorragend zum Spazieren. Dies ist vor allem am späten Nachmittag geeignet. Unterwegs laden die behaglichen Restaurants zu einer Pause ein. Bei einer Erfrischung kann ein bezaubernder Sonnenuntergang genossen werden.

Für Reisende, die abends gerne etwas unternehmen möchten, ist der White Sand Beach ideal. An diesem Strandabschnitt liegen auch die meisten Unterkünfte der Insel.

Klong Prao Beach
Dieser Strand liegt südlich der White Sand Beach und ist drei Kilometer lang. Viele schätzen den Klong Prao Beach als den schönsten von Koh Chang ein. Es ist ruhig und die Anlagen sind großzügiger und teurer. Ebenfalls verläuft die Straße nicht mehr so dicht am Strand entlang. Ein Kanal und die Flussmündung des Klong Prao teilen den Beach in drei Teile. Wie die meisten Strände an der Westküste fällt er flach ab. Das Schwimmen ist trotzdem uneingeschränkt möglich.

Kai Bae Beach
Weiter südlich an Klong Prao schließt sich der schöne Kai Bae Beach an. Dieser ist rund zwei Kilometer lang und kann in drei Abschnitte eingeteilt werden. Der Südliche liegt in einer wunderschönen kleinen Bucht und ist etwa 300 Meter lang. Dschungelbewachsene Berge reichen bis dicht an den Strand heran. Überhängende Palmen und Laubbäume bestimmen das tropische Landschaftsbild. Dazu kommen vier vorgelagerte Inseln, die hervorragend in diese Südseeatmosphäre passen. Koh Man Nai Island kann man bei Ebbe sogar zu Fuß erreichen. Auch der Kai Bae Strand fällt flach ab. In den kleinen Restaurants und Bars, die zahlreiche Cocktails servieren, herrscht eine angenehme und ruhige Atmosphäre.

Lonely Beach (Hat Ta Nam)
Dieser Strand schließt sich dem Kai Bae Beach an und ist etwa ein Kilometer lang. Eine kleine Naturstraße führt von der Hauptstraße durch dichten Regenwald zum Lonely Beach. Unterwegs gibt es immer wieder schöne Aussichten auf das Meer und die Inselwelt. Der Strand selbst ist ebenfalls traumhaft schön und sehr gut für den Erholungssuchenden geeignet. Hier befinden sich einige kleinere, ganz einfache Bungalowanlagen. Jedoch ist auch schon die eine oder andere etwas luxuriöse Anlage in Betrieb. Somit lässt der Strand keine Wünsche offen.
 
Aktivitäten & Sehenswürdigkeiten auf Koh Chang
 
Die eigentliche Attraktion der großen Insel sind die vielen schönen Badestrände. Wer ein wenig nach Abwechslung sucht, sollte das Elefantenreiten, Schnorcheln oder Tauchen ausprobieren.

Koh Mak
Von Koh Chang lässt sich die Insel Koh Mak in wenigen Minuten mit dem Speedboot erreichen. Die kleine Insel ist nochmal um einiges ruhiger und ideal für einen kurzen Aufenthalt von ein paar Tagen. Alle ausführlichen Details finden Sie hier.

Koh Kood
Etwas südlicher befindet sich die größere Insel Koh Kood, welche sich auch für mehrtätige Aufenthalte anbietet. Alle ausführlichen Details zur Insel finden Sie hier.

Elefantenreiten
Bis zu dreistündige Ausflüge lassen sich mit den Dickhäutern auf der Insel organisieren. Die Tour beinhaltet unter anderem ein Elefantenbad und Fütterung. Die Wanderung führt über Flüsse und bergige Dschungellandschaften, bei welcher die Elefanten ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Schnorcheln und Tauchen
Die beste Zeit, um die Unterwasserwelt um Koh Chang zu bewundern, ist zwischen November und April. Eine besonders bezaubernde Stelle liegt zwischen Koh Chang und Koh Kood. Es gibt schöne Weichkorallen und eine Vielfalt an bunten Fischen zu bestaunen.

Unweit der Insel ist in nur 15 Meter Wassertiefe ist ein thailändisches Kriegsschiff zu sehen. Dieses wurde von der französischen Marine versenkt. Ein versunkener Tanker liegt zwischen Koh Chang und Koh Samet in etwa 35 Meter Tiefe.

Ban Bang Bao
Hier liegt das auf Pfählen in die Bucht gebaute Fischerdorf mit einigen Seafood Restaurants. Die frischen Meeresfrüchte sind hervorragend. Es gibt einen kleinen Markt, welcher neben Souvenirs auch Dinge für das tägliche Leben verkauft. Vom Leuchtturm, am Ende des Dorfes, hat man eine schöne Aussicht.  Einen fantastischen Ausflug in den äußersten Südwesten der Insel sollte nicht ausgelassen werden.

Wasserfälle
Nicht weit von den Stränden sind verschiedene Wasserfälle zu finden. Nach einer kurzen Anfahrt sind meist noch einige Meter per Fuß zurückzulegen. Andere Wasserfälle sind etwas abgeschiedener und ­dadurch schwieriger zu erreichen. Bei einem Besuch wird eine Nationalparkgebühr von 200 THB fällig. Bademöglichkeiten bestehen an einigen dieser Wasserfälle, welche einen natürlichen Pool bilden.

Die Ostküste der Insel
Dieses Gebiet ist nur spärlich bewohnt. Kleine Dörfer wechseln mit Kautschuk- und Kokosnuss-Plantagen, Garnelenfarmen sowie Regenwald ab. In der südlichen Region der Ostküste befindet sich Salak Khok. Es gibt ein Mangrovengebiet, das zu Fuß ausgekundschaftet werden kann. Die weniger bekannten touristischen Highlights können mit den zu mietenden Kajaks erkundet werden. Wer sich weiter bis nach Salak Phet vorwagt, wird mit einem der besten Seafood Restaurants der Insel belohnt. Immerfrische Meeresfrüchte werden im Thai-Style serviert. Leider führt die Straße nicht weiter um das südliche Ende der Insel. Dazu fehlen noch rund sieben Kilometer. Statt aber nun den direkten Weg zurückzufahren, lohnt sich ein Abstecher auf die südliche Halbinsel. Vom Khao Kong Berg hat der Betrachter eine großartige Aussicht auf das Meer, den Regenwald und die Inseln in der Bucht.
 
Anreisemöglich & Verkehrsmittel auf Koh Chang
 
Die bequemste Lösung ist ein Flug von Bangkok, Koh Samui oder Phuket nach Trat. Vom kleinen Flughafen geht es per Landtransfer in 15 Minuten zum Ao Thammachart Pier und von dort mit der Fähre nach Koh Chang.

Die Anreise per Auto ab Bangkok ist möglich (ca. 300 km). Alle Anreisen mit dem Wagen führen zu einem der Festlandpiers. Danach wird per Autofähre übergesetzt und das letzte Stück auf der Insel wieder mit dem Wagen zurückgelegt.

Auch reguläre Busse verkehren mehrmals täglich vom Bangkok Ekkamai Terminal nach Trat. Diese benötigen für die Strecke etwa 6 Stunden. Die Fähren verkehren zwischen 7:00 Uhr und 18:30 Uhr. Die Überfahrt dauert etwa 25 Minuten.

Vor Ort verkehren Songthaews, die von den Hotels zu den verschiedenen Stränden und Sehenswürdigkeiten fahren.
 
Klima & Reisezeit
 
Die beste Reisezeit ist zwischen November und Mai. Es ist trocken und angenehm. Viele Urlauber besuchen die Insel von Dezember bis März. Während dieser Zeit steigen die Temperaturen selten über 30°C. Durch die Meeresbrise kann es abends und nachts etwas kühl werden. Einen Pullover oder leichte Jacke mitzunehmen, ist nicht verkehrt.

Generell ist zu erwähnen, dass das Wetter während der Nebensaison, von Mai bis Oktober besser ist, als das an der Andamanenküste. Somit gibt Koh Chang ein äußert gutes Reiseziel ab. Im Juli und August bereisen viele Urlauber aus Europa die Insel. Dadurch kann einiger Betrieb herrschen. In den übrigen Monaten der Nebensaison ist es angenehm ruhig. Somit stehen einsame, idyllische Strände und verträumte Buchten zur Verfügung.
 
Touren nach Koh Chang
 
Inseltouren nach Koh Chang
Kombinationsreisen mit Koh Chang
 
 
 
ko chang tour
   
Koh Chang Hotels
 
Koh Chang Paradise Resort***+
Koh Chang Tropicana Resort***
Chang Buri Resort & Spa***
Barali Beach Resort****
Weitere Koh Chang Hotels >>>
ko chang hotel

 

Touren & Angebote
Touren und Angebote
 
:: Inseltouren
:: Nordthailand Rundreisen
:: Zentralthailand Rundreisen
:: Südthailand Rundreisen
:: Pauschalreisen
:: Kambodscha Reisen
:: Laos Reisen
:: Burma Reisen
:: Langzeiturlaub
:: Kreuzfahrten
:: Heiraten am Strand
:: Bangkok Stopover
:: Sonderangebote
:: Hotels
 
Reiseziele
Reiseziele-Thailand
 
:: Ayutthaya
:: Bangkok
:: Chiang Mai
:: Chaing Rai
:: Coral Island
:: Hua Hin
:: Kanchanaburi
:: Khao Lak
:: Khao Sok
:: Khao Yai
:: Koh Chang
:: Koh Hai (Ngai)
:: Koh Kood
:: Koh Lanta
:: Koh Mak
:: Koh Mook
:: Koh Phangan
:: Koh Racha
:: Koh Samed
:: Koh Samui
:: Koh Sukorn
:: Koh Tao
:: Koh Yao
:: Krabi
:: Pattaya
:: Phi Phi Islands
:: Phuket
:: Trang
:: Uthai Thani
 
Facebook
Atta  
TAT
kochangtravel.de® ist ein Produkt von .intours asia goup co., ltd. Urheberrech © 2011 Alle Rechte vorbehalten.
Mitglied der Vereinigung Thailändischer Reiseveranstalter (ATTA). Registriert mit der Thailandischen Tourismus Behörde (TAT)